Konto Nr.: 6633

Sparkasse Fulda

BLZ: 530 501 80

Juli 2017: Nothilfe-Einsatz im Dürregebiet in Somalia

Ilyas aus Somalia ist mehrfacher Langstrecken-Hessenmeister und trägt unser Vereinslogo auf seinen Trikots. Er kam vor sechs Jahren als Vierzehnjähriger allein nach Deutschland. In diesem Februar hat er erfolgreich seine Zwischenprüfung als Industriemechaniker absolviert und will im Juli zum erstenmal seit seiner Ankunft in Deutschland seine Heimat und seine Familie besuchen.

Im Anblick der aktuellen Dürrekatastrophe in Somalia will Ilyas seinen Heimatbesuch mit einem Nothilfeeinsatz verbinden und mit Hilfe von 200 Liter Wasserkanistern eine Notfallversorgung mit Wasser für verdurstende Kinder einrichten.


Mai 2017: Herzoperation für Kind aus Malawi

Wie bereits im Jahr 2013 hat Dr. Zerfaß aus Kirn für ein herzkrankes Kind aus Malawi eine Operation in Deutschland organisiert, die in Malawi nicht durchgeführt werden kann. Diese Herzoperation ist für Mai 2017 geplant. Kinderhilfe-grenzenlos unterstützt diese engagierte Aktion finanziell.


April 1016: Krankenhaus-Patenschaften - Bericht der 1. Vorsitzenden

Unser Verein Kinderhilfe-grenzenlos e.V. ist dabei, für zwei Krankenhäuser in Uganda eine Patenschaft zu übernehmen. Die Patenschaften sollen helfen, in den dortigen Regionen Hilfe zur Selbsthilfe in Gang zu bringen. Im Februar besuchte ich daher zum ersten Mal die Krankenhäuser in Nkokonjeru und in Buikwe/Lugazi, um eine Bestandaufnahme der Situation sowie des Bedarfs an Unterstützung vorzunehmen. Mein besonderes Augenmerk galt der medizinischen Versorgung der Kinder.

Ich habe sehr bescheidene, armselige Kinderstationen vorgefunden, denen einfach an allem fehlt. Vor allem haben sie keinerlei Unterstützng durch Fachärzten. Vorort sind jeweils drei General Doctors, das sind Ärzte nach abgeschlossenem Medizinstudium, aber ohne Facharztausbildung.

Deshalb wird dringend eine Kinderärztin/ein Kinderarzt sowie eine Anästhesistin/ein Anästhesist benötigt, den unser Verein vermitteln sowie finanziell unterstützen möchte. Interessierte schicken uns bitte eine kurze Bewerbung per E-Mail oder treten persönlich mit uns in Verbindung, Termine für den Einsatz können nach Abstimmung jederzeit sein.

Im Mai werden wir in Kooperation mit dem Verein Partnerschaft-gesunde-Welt e. V. aus Baden-Württemberg einen Hilfsgütertransport mit medizinischen Geräten auf den Weg bringen. Getreu dem Leitspruch von Albert Schweitzer "Ehrfurcht vor dem Leben" wollen wir mit unseren Eindrücken, Bildern und Beobachtungen denjenigen Menschen berichten, die bereit sind, mitzuhelfen, dass vor allem Kindern in der sog. dritten Welt aus dem Teufelskreis der Armut herausgeholfen wird.


Februar 2015: Weitere Partnerschaft mit Krankenhaus in Uganda

Im Februar 2016 wird die Partnerschaft des Vereins Kinderhilfe - Granzenlos e.V. mit dem Krankenhaus in Buikwe, Lugazi in Uganda gegründet. Details


Oktober 2014: Partnerschaft mit Krankenhaus in Uganda

Im Oktober 2014 wird die Partnerschaft des Vereins Kinderhilfe - Granzenlos e.V. mit dem St. Francis-Krankenhaus in Uganda gegründet. Details


13. November 2013: Taifun-Katastrophe auf den Philippinen

Kinderhilfe - grenzenlos hat im November um Ihre Unterstützung für die Opfer der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen gebeten. Der Transport ist jetzt auf dem Weg. Wir werden Sie in Kürze über Weiteres informieren.


1. September 2013: Organisation von Herzoperationen

Im Juni 2013 führten Dr. Zerfaß aus Kirn und Dr. Schädel aus Memmingen einen kinderärztlichen Einsatz im St. Gabriel's Hospital in Malawi durch. Nach ihrer Rückkehr organisierte Dr. Zerfaß für zwei herzkranke Kinder Einflug und operative Behandlung in Deutschland. Hierbei handelte es sich um die Versorgung eines Vorhofseptumdefekts durch Herzkatheter und eines Ventrikelseptumdefekts, der einen kardiochirurgischen Eingriff erforderlich machte. Diesen engagierten Einsatz unterstützt der Verein Kinderhilfe - grenzenlos finanziell.


1. März 2013: Kinderärzte für Malawi

Nur 50 km südwestlich der malawischen Hauptstadt Lilongwe liegt das 1959 von luxemburgischen Ordensschwestern erbaute Buschkrankenhaus 'St.Gabriel'. Sowohl in der Organisation als auch in der Hygiene wird nach Einschätzung von Dr. A. Schultze, der 1. VS des Vereins Kinderhilfe - grenzenlos, die das Krankenhaus im April 2010 erstmalig besucht hat, das Hospital vorbildlich geführt. Eine große Bedeutung für das Einzugsgebiet des Krankenhauses, in dem 200 000 Menschen leben, habe die Kinderstation mit hundert Betten. Leider stehe dieser Abteilung kein Kinderarzt zur Verfügung, die Station werde lediglich von einem Clinical Officer (dreijährige Medizinausbildung) betreut.

Unser Bestreben ist es, Kinderärzte zur Ausbildung der Clinical Officers und medizinischen Unterstützung der Kinderstation zu gewinnen. Informationen über das Projekt unter http://www.zitha.lu oder die Seite des Krankenhauses http://www.stgabrielshospital.org.